6. Essener Firmenlauf – Nach der Arbeit ist vor dem Lauf (5 km)

Etwas über 10.000 Anmeldungen konnte der 6. Essener Firmenlauf in diesem Jahr verzeichnen. Dies stellte einen neuen Melderekord dar. Schlussendlich kamen am Mittwoch bei top Wetterbedingungen rund 8.100 Finisher im Ziel auf der Festwiese im Grugapark an.

Gestartet wurde aufgrund der großen Teilnehmerzahl in zwei Wellen. Die erste startete um 19 Uhr, die zweite folgte dann um 19:35 Uhr, leicht verspätet. Eine Straßenbahn hatte Verspätung und musste erst durchgelassen werden. Das Team der EVAG konnten wir dazu nicht befragen, es hatte sich in der Masse versteckt.

In diesem Jahr wurde die Streckenführung leicht optimiert, so dass die zahlreichen Zuschauer – und dafür wirklich ein großes Dankeschön – die Läufer mehrfach anfeuern konnten. Gestartet wurde auf der Huysenallee in Höhe des Stadtgartens und des Aalto-Theaters. Konstant leicht bergan führt der Lauf dann über die Rüttenscheider Straße, entlang der Philharmonie und über den Rüttenscheider Stern. Nach knapp 2 gelaufenen Kilometern biegt der Lauf nach links in die Wittekindstraße ab, um dann direkt wieder nach rechts durch das Wohngebiet und die Ursulastraße zu führen.

Auch in diesem Jahr herrschte hier wieder top Stimmung, wie eigentlich auf jedem Meter der Strecke. Auch die bewährte Gartenschlauchdusche der Anwohner kam wieder zum Einsatz und wurde von den Läufern dankend angenommen. Bereits einige hundert Meter im Voraus, konnte man bereits aufgrund des fließenden Wassers auf der Straße erahnen, dass es eine Erfrischung geben wird.

Essen_Strecke

Nach dieser Erfrischung biegt der Lauf dann in ein kurzes Stück der Magdalenenstraße ein, um im Folgenden erneut nach rechts in die Rüttenscheider Straße einzubiegen. Von nun an geht es, zumindest bezogen auf die Straße, bergab. Kurz vor Erreichen der Wittekindstraße biegen wir nach links in den Grugaplatz ab und schlängeln uns um den Firmensitz eines bekannten Energiedienstleisters herum, bergab und durch die Unterführung der Alfredstraße oder der B224 hindurch. Entlang des Atlantic Congress Hotels und der Grugahalle erreichen wir den Grugapark.

Der Park lädt mit einem kleinen Gefälle ein, die letzten Meter Vollgas zu geben. Dies kann aber unter Umständen fatal sein, schlängelt sich der Weg doch kurz vor dem Ziel steil auf eine Anhöhe empor, um von da aus hinunter auf die Festwiese und ins Ziel zu führen. Wer hier noch Kraftreserven hat, der verliert sie mit Sicherheit spätestens an diesem Stück Bergwertung.

Der Zieleinlauf zeigte sich in diesem Jahr deutlich verändert. So waren alle Getränkestände deutlich an die Seite gerückt und die Verpflegungsstände in den hinteren Teil des Parks verlegt worden. So wurde sicher gestellt, dass der Zieleinlauf für alle Läufer staufrei erfolgen konnte. Leider war die Wiese aufgrund des Regens der Tage vorher noch sehr durchnässt, was aber sicher nicht wirklich gestört hat.

Mit einer sehr „schön gestalteten“ Zeit von exakt 22:22 min. erreiche ich 2:22 min. schneller mein Ziel als im Vorjahr. Mit der Zeit belege ich Gesamtplatz 700 von 8.119 Finishern. Unsere Firmengruppe bestand dieses Jahr aus insgesamt 11 Teilnehmern, die allesamt tolle Zeiten erlaufen haben. Auch wir konnten damit einen Melderekord um plus 2 Mitstreiter verzeichnen.

Der Essener Firmenlauf ist jedes Jahr wirklich top organisiert. Vor dem Start können sich die Läufergruppen im Stadtgarten sammeln und gruppenweise Fotos erstellen lassen. Die Stimmung wird durch reichlich Musik angeheizt.

Wer seine Zeit kennt, sollte allerdings tunlichst aus seinem Zeitblock starten. Ich hatte mich bei über 30 Minuten eingereiht. Dies in der Annahme, locker flockig überholen zu können. Bei der Masse an Läufern und dem begrenzten Platzangebot auf der Rüttenscheider Straße oder in den Wohngebieten, gestaltet sich dieses Unterfangen allerdings schwierig.

Ein Tipp für den Veranstalter im nächsten Jahr. Gab es letztes Jahr noch eine sehr schöne, hochwertig gestaltete, bronzene Medaille, war es dieses Jahr lediglich ein liebloses „Blechrund“ mit einem einfachen Sponsorenaufkleber darauf. Da es sich auch um schöne Erinnerungsstücke handelt – denkt mal drüber nach.

Ansonsten ein toller Lauf, der im nächsten Jahr wieder gebucht wird. Wenn Ihr oder Eure Company auch mitmachen wollt, Infos gibt es auf der Website des Essener Firmenlaufs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s