Meine Story

Wie bin ich zum Laufen gekommen? Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, wenn ich mich mit Bekannten über die vielfältigen Läufe, an denen ich teilnehme, austausche.

Ja, ich muss zugeben, 38 Jahre meines bisherigen Lebens hat das Sportler-Gen in mir geschlafen. Klar, bin ich ab und wann auch mal joggen gewesen. Immer dann, wenn ich mir gesagt habe, jetzt musst Du aber mal wieder etwas für die Linie tun.

IMG_5895

Im Mai 2013 kam dann der Umbruch. Aufgrund beruflicher Veränderungen, aber auch eines einschneidenden Bildes, dass eine Bekannte von mir gemacht hat, habe ich den Schalter umgelegt und ein regelmäßiges Training begonnen. Wenn Du Deinen Bauch als Tresen verwenden kannst, dann läuft etwas grundlegend falsch!

Klar kenne ich auch den Moment, an dem man zwangsläufig ankommt, wenn man ein paar Tage gelaufen ist. Dann kommt der Trieb der Selbstbelohnung mit Schokolade und der Ausrede „heute gönne ich mir mal die Couch“. Leider blieb es dann auch immer wieder bei der Couch und die Schuhe parkten erst in der Ecke, später im Keller.

Aber nicht so im Mai 2013, da habe ich einfach weiter gemacht, auch wenn es schwer fiel. Ich habe mein iPhone mit der App Runtastic gepimpt. So konnte ich meine wöchentlichen Verbesserungen sehen, was mich gleichzeitig angespornt hat. Relativ schnell habe ich dann auch die ersten Straßenläufe über 5 km, später über 10 km genannt und erfolgreich bestritten. Mittlerweile laufe ich auch die 21 km mit der Lust nach mehr.

Mir geht es nicht um das Gewinnen, vielmehr um das Sammeln interessanter Lauferfahrungen an den unterschiedlichsten Orten. Diese will ich in diesem Blog mit Euch teilen, da ich weiß, dass man seine Entscheidung über die Teilnahme an einem Lauf vielfach auch von den Erfahrungen anderer Läufer abhängig macht oder diese zumindest dadurch beeinflusst wird.

Ergänzt wird das Ganze dann noch durch mittlerweile auch international durchgeführte Läufe. Da Europa durch gute Flugverbindungen immer enger zusammenrückt, sind diese Läufe für den einen oder anderen vielleicht auch interessant und eine willkommene Abwechslung im persönlichen Laufkalender in der Region.

Besonders würde ich mich über Eure Kommentare und Anregungen freuen. Viel Spaß beim Lesen und allzeit gute Läufe! Weiter geht es hier im Runningblog.